Kategorien
Spielberichte

27.06.2021 Green Miles

Am Sonntag den 27.06.2021 war es endlich wieder soweit. Nach einer längeren pause durch denn Winter aber auch der Corona Pandemie durften wir wieder spielen gehen. 10 Teilnehmer machten sich voller vor freunde um kurz nach 7 Uhr Richtung Wittlich. Um gemeinsam auf dem Spielfeld einzutreffen hatten wir uns auf der Raststätte Heidenfahrt Nord getroffen. Von dort aus ging es dann mit der Kolone aus 4 Fahrzeug Richtung Spielfeld. Gegen 10 Uhr traf das AST Rodgau auf der Green Mile ein, wo sich schon einige spielteilnehmen vorbereitet hatten. Auf dem Gelände wartete schon das Team Ragnarök auf uns mit dem wir denn Spieltag angetreten sind. Zusammen bauten wir in der Safe Zone Zelte auf um uns besser organisieren zu können. Nachdem jeder Spieler seine Ausrüstung gecket und fertig gemacht hatte, gab es eine Besprechung mit allen. Das Spiel sowie Tagesablauf und aufkommende fragen wurde besprochen. Nachdem alles vorbereitet wurde ging es für alle zum Brefing. Als alle Themen besprochen wurden hatte man die Teams eingeteilt es gab ein Blaues sowie ein Rotes Team.

Spiel 1:

Die erste spiel variante hieß Flaggenerobern. Hierbei hatten wir Team Rot zwei flaggen erhalten, die wir auf dem Spielfeld verstecken mussten und dasselbe hat das Team Blau auch machen müssen. Die Aufgabe nun galt es die Flaggen des Blauen Teams zu finden, erobern und dann zu sichern. Jeder Spieler hatte vier leben, bei jedem Abschüssen musste man in den Span punkt zurück und warte bis drei Spieler da sind. Erst danach durfte man wieder raus aufs Feld. Nach dem Vierten Abschuss war dann das erste Spiel für den jenigen zu ende er musste zurück in die Safe Zone. Das spiel war sehr sportlich bzw. ansträngend durch die Gegebenheiten auf dem Spielfeld. Allgemein hatte die erste runde wirklich spaß gemacht und nach knapp über zwei stunden war das erste Spiel zu ende.

Nachdem ersten spiel sammelte sich das AST-Rodgau sowie das Team Ragnarök wieder in der Safe Zone bei den Zelten. Die erste runde wurde besprochen, die Airsoftwaffen sowie Ausrüstung wurden kontrolliert und fürs nächste spiel fit gemacht. Des weiteren hatten alle Spielteilnehmer die zeit sich kurz aus zu ruhen und mit Getränken sowie Hotdogs die der Betreiber gegen ein faires Entgelt bereitgestellt hat zu stärken.

Spiel 2:

Und schon ging es in die zweite Runde, hier galt es Chipkarten zu erobern. Jedes Team hat insgesamt fünf Chipkarten erhalten. Das Team hat die Fünf Chipkarten auf verschiedenste Personen im Team verteilt. Nun war unsere Aufgabe diese Karten zu finden und erobern. Dabei mussten wir Spieler vom gegnerischen Team abschießen, wenn der abgeschossenen eine Chipkarte in seinem Besitzt hat muss er dies preisgeben, sich hinsetzten und bis 30 zählen. In der Zeit mussten wir versuchen die karte zu erobern ohne dabei erschossenen zu werden. Die Karten konnten nicht wieder zurück erobert werden so dass das spiel zu ende war wen ein Team alle Fünf karten vom gegnerischen Team in seinem Besitz hat. Auch dieses Spiel endete erfolgreich nach knapp zwei Stunden für uns.

Gemeinsam machten wir uns wieder zu denn Zelten. Alles wurde ganz entspannt eingepackt die zelte eingebaut und unser platz sauber gemacht. Als alles gemeinschaftlich eingepackt wurde, hatten sich alle Teilnehmer von AST-Rodgau sowie Team Ragnarök zusammen gefunden um ein Abschlussgespräch zu fuhren.

Gegen 17Uhr machten wir uns erschöpft aber fröhlich von dem schönen Spieltag wieder auf den Heimweg.

Wir möchten uns bei der Orga sowie allen die am Event Tag teilgenommen haben bedanken.

Des Weiteren geht ein großer dank an das Team Ragnarök mit denn wir gemeinsam den Spieltag absolviert haben, wir hoffen auf eine schöne und lange Zukunft mit dem Team.

Euer Sahim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.